Rose wächst durch einen Zaun hindurch

Die Auferweckung eines Mädchens und die Heilung einer Frau – Markus-Evangelium 5,21-43

berührt

Blut!
Tag ein, Tag aus,
zwölf Jahre lang
Blut!

Niemand kann mir helfen —
kein Arzt, den ich nicht kenne,
keine weise Frau, die ich nicht gefragt,
kein Wunderheiler, den ich nicht besucht —
niemand kann mir helfen!

Blut!
Tag ein, Tag aus,
zwölf Jahre lang
Blut!

Nichts kann es stoppen —
nicht der gräuslichste Trank, den ich trank,
nicht die bittersten Kräuter, die ich aß,
nicht die heißesten Dämpfe, die ich atmete —
nichts kann es stoppen.

Unberührt!
Tag ein, Tag aus,
zwölf Jahre lang
unberührt!

Niemand weiß, wie ich mich fühl —
kein Schlauer berührt mich,
keine Mitleidige hört mir zu,
kein Angeekelter lässt mich lachen,
niemand weiß wie ich mich fühl.

Blut — immer weiter — unberührt!

Und jetzt?
Soll ich es wagen?
Was werden sie wohl sagen?

Und jetzt — jetzt berührt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.