Verknäultes Strandgut

Heilung eines Besessenen – Markus-Evangelium 5,1-20

Denn wir sind viele

Wie heiße ich? Wer bin ich? Was macht mich aus? — Nomen est omen! Namen drücken etwas vom Wesen und der Bedeutung einer Person aus. — Wie würdest Du Dich nennen? Wie nennt man Dich? Was ist bezeichnend für Dich?

Ich finde es schwierig zu benennen, was in meiner Seele lebt: Was macht meine Person aus? Was ist ungeordnet in mir? Was lebt dort an Dämonischem? Wo bin ich schuldig geworden? Was verwundet, was belastet, was verkrümmt und verkrüppelt mich? Sogar die eigenen positiven Antriebe und Fähigkeiten kann ich nicht gut ausdrücken.

Jesu Frage: Wie heißt Du? hilft Legion davon zu sprechen, welche unentschiedene Vielfalt und welche ungeordneten, gegenläufige Kräfte in ihm wirken.

Ich weiß, dass in mir nur das geheilt werden kann, was ich mir bewusst mache und annehme, mit dem Willen mich weiterführen und verwandeln zu lassen. Auch das Positive kann sich nur richtig entwickeln und zur Wirkung kommen, wenn ich es wahrnehme und mich dafür entscheide.

Jesus fordert Legion, mich und dich auf, mit Namen zu nennen, was uns bewegt. So kann fruchtbar werden, was Gott in uns und unsere Lebensgeschichten hineingelegt hat. Wenn wir es benennen, kann sogar das Schwierige und Verquere geheilt werden.
Wie heißt Du?

Veröffentlicht von

Peter@jesusfragtdich.de

Jesu Fragen öffnen für ein Gespräch mit Gott – dem wahren Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.