Heilung eines Gelähmten – Markus-Evangelium 2,1-12

abgeseilt

1

Einer ist in der Stadt – einer, der die Kranken heilt; Taube hören, Blinde sehen, Lahme gehen. Schnell – tragt den Gelähmten hin! Einer für alle – alle für einen! Jetzt können wir es leben.

Du bist verrückt! Das klappt doch nie! Einer für alle – alle für einen? Du spinnst doch wohl!

Jetzt ist er in der Stadt – der, der die Kranken heilt. Glaubt doch nur!

Einer, der Kranke heilt? Glauben? Ich nicht – ich seil mich ab!

Einer für alle – alle für einen! Wie oft höre ich diesen Spruch. Einer für alle – alle für einen? Und jetzt? Jetzt – wenn es drauf ankommt – abgeseilt?

2

Einer ist in der Stadt – einer, der die Lahmen heilt; Aussätzige leben, Arme hören, Tote stehen auf. Helft mit – bringt den Gelähmten hin! Einer für alle – alle für einen! Jetzt können wir es leben.

Lass mich in Ruhe! Ich hab zu tun! Einer für alle – alle für einen? Du spinnst doch wohl!

Jetzt ist er in der Stadt – der, der die Lahmen heilt. So hofft doch nur!

Einer, der Lahme heilt? Hoffen? Ich nicht – ich seil mich ab!

Einer für alle – alle für einen! Wie oft höre ich diesen Spruch. Einer für alle – alle für einen? Und jetzt? Jetzt – wenn es drauf ankommt – abgeseilt?

3

Einer ist in der Stadt – einer, der Vergebung schenkt; Fesseln löst, Sünden vergibt, Gefangene befreit. Steht auf – nehmt den Gelähmten mit. Einer für alle – alle für einen! Jetzt können wir es leben.

Nun hau doch endlich ab! Ich kann es nicht mehr hören! Einer für alle – alle für einen? Du spinnst doch wohl!

Jetzt ist er in der Stadt – der, der Vergebung schenkt. So liebt doch nur!

Einer der Vergebung schenkt? Lieben? Ich nicht – ich seil mich ab!

Einer für alle – alle für einen! Wie oft höre ich diesen Spruch. Einer für alle – alle für einen? Und jetzt? Jetzt – wenn es drauf ankommt – abgeseilt?

4

Jetzt ist er in der Stadt – der, der uns Leben schenkt; Blinde sehen, Lahme gehen, Aussätzige werden rein, Taube hören, Tote stehen auf, Gefangene werden frei. Unsere Chance, die ist jetzt – die kommt nicht mehr! Einer für alle alle für einen! Jetzt können wir es leben. Einer für alle – alle für einen! So lebt doch nur!

Einer, der Kranke heilt? Ich glaub mit dir! Ich seil ihn ab.

Einer, der Lahme heilt? Ich hoff mit dir! Ich seil ihn ab.

Einer, der Vergebung schenkt? Ich lieb mit dir! Ich seil ihn ab.

Einer, der Leben schenkt? Er soll leben! Ich seil ihn ab.

Einer für alle – alle für einen! Wie oft höre ich diesen Spruch. Einer für alle – alle für einen! Und jetzt! Jetzt – wenn es drauf ankommt – abgeseilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.