Die Auferweckung eines Mädchens und die Heilung einer Frau – Markus-Evangelium 5,21-43

Wie antworten?

Wer hat hier Grund zum Schreien und Weinen? Sicher der Vater, der den Tod seiner Tochter befürchtet. Sicher die Frau, die seit Jahren unheilbar Blut-Leben verliert. Im jüdischen Lebenszusammenhang galt sie ja als unrein und war vom religiösen Leben ausgeschlossen. Vielleicht will sie Jesus nicht aufhalten, dem sterbenden Mädchen und seinen Eltern zu helfen. Vielleicht traut sie sich nur nicht, direkt mit Jesus in Beziehung zu treten. Vielleicht fürchtet sie, zurückgewiesen zu werden. So ist ihr Schrei nach Hilfe ein stiller, lieber berührt sie heimlich sein Gewand.

Die Frage Jesu: »Wer hat mein Gewand berührt?« zeigt sein Gespür für uns Menschen und für ihre Sehnsucht nach Beziehung zu ihm und nach Heilung des Lebens. Er hört und merkt, wenn jemand sich nach ihm ausstreckt, in welcher Form auch immer. Er ermutigt zum Glauben bzw. zur Deutung des Lebens aus dem Glauben. Seine Frage fordert die Frau dazu heraus, zu antworten und zu dem Annäherungsversuch und seinem Erfolg zu stehen.

Die beste Antwort der Trauergemeinde auf Jesu Frage nach ihrem Schreien und Weinen wäre wohl gewesen: Wir möchten mit den Eltern Abschied nehmen und wissen nicht anders wie. Wir sind betroffen, über die Flüchtigkeit des Lebens, auch unser eigenen Lebens. Nun schreien wir nach dir, dem Leben. Gib du uns Glaube und Hoffnung, Jesus! Gib du uns Leben und auch diesem Mädchen und seinen Eltern!

Die Auferweckung eines Mädchens und die Heilung einer Frau – Markus-Evangelium 5,21-43

Warum?

Warum muss dieses Mädchen sterben,
Jesus?
Ich bin entsetzt: Sie ist doch noch so jung.
Ich bin entsetzt: Alles Mühen umsonst.
Ich bin entsetzt: Die armen Eltern.
Entsetzt bin ich auch über Dich: Du kommst nicht rechtzeitig. Du bist zu spät!

Warum schreist Du und weinst Du,
meine Freundin, mein Freund?

Warum darf ich nicht schreien und weinen?
Ich bin entsetzt: Der Tod tritt mitten ins Leben, auch bei mir.
Ich bin entsetzt: So nah ist der Tod!
Ich bin entsetzt, so betroffen zu sein.
Irgendwie muss er doch raus, der Schmerz, die Trauer, der Frust!

Warum schreist Du und weinst Du?
Ich bin doch da!

Wenn ich schreie und weine,
dann kann ich etwas tun,
dann bin ich nicht hilflos, wie bei der Krankheit.
Wenn ich schreie und weine,
dann wird alles klarer,
mein Frust, meine Beklemmung, meine Angst lösen sich.
Wenn wir zusammen stehen in Jammer und Not,
dann vertreiben wir, was an uns nagt:
die Wunde des Todes, den Schmerz.
Wir vertreiben die Stimme, die zu uns sagt:
Alles ist sinnlos, alles vergeblich, DU BIST EIN NICHTS.

Warum schreist Du und weinst Du?
Ich bin doch schon da,
ich heile und sage:
Hab keine Angst,
glaube nur!
Zieh doch die Hoffnung nicht runter,
mit deinem Geschrei,
mit deinem Reden,
in deinen Gedanken!
Mach doch den Tod und das Ende nicht endgültig mit deinem Urteil:
Jetzt ist alles vorbei!

Gott spricht:
Steh auf!
Geh neu in ein neues Leben hinein,
MIT MIR!

WARUM?

Weil ich ein Gott der Lebenden bin,
ein Gott für das Leben,
ein Gott auf dem Weg,
der Auferstehung,
der Verwandlung,
ein Gott der Zukunft!

Warum schreist Du und weinst Du?
Vertraust Du mir nicht?

Jesus fragt: Wer hat mein Gewand berührt? & Warum schreit und weint ihr?

Die Frau denkt: Wenn ich nur sein Gewand berühre, werde ich geheilt. Und sie tut es. Jesus fragt: Wer hat mein Gewand berührt? Da kommt die Frau und erzählt ihm die ganze Wahrheit.
Der Mann sagt zu Jesus: Meine kleine Tochter ist dem Tode nahe, komm und rette sie. Als sie zu seinem Haus kommen, hören sie die Leute schreien und weinen, weil das Mädchen bereits gestorben ist. Jesus fragt: Warum schreit und weint ihr? Das Kind ist nicht tot, es schläft nur! Da lachen sie ihn aus. Er nimmt die Hand des Kindes und sagt: Ich sage dir, steh auf! Und das Mädchen steht auf.

Die Auferweckung eines Mädchens und die Heilung einer Frau – Markus-Evangelium 5,21-43

Jesus fragt auch Dich: Wer hat mein Gewand berührt? & Warum schreist und weinst du?

Teile Deine Antwort an Jesus mit anderen – schreibe einen Kommentar.

auferstanden – setze ein Zeichen mit unserem Shirt des Monats

Werbung

auferstanden– setze ein Zeichen – hoffe und juble

Du suchst ein individuelles Outfit, mit dem Du ein Zeichen setzten kannst? Dann bist Du bei unserem Partner Spreadshirt genau richtig. Wir gestalten die Designs und Spreadshirt bringt sie mit der Kleidung direkt zu Dir nach Hause.

Schau doch mal rein: www.shop.spreadshirt.de/Jesusfragtdich